Willkommen in meiner Baden-Badener Praxis

Hypnosetherapie schafft heilende Räume

Ihre Gabriele Lingnau

Willkommen in meiner Baden-Badener Praxis

Hypnosetherapie schafft heilende Räume.

Ihre Gabriele Lingnau

Psychotherapie, Klinische Hypnose M.E.G., Supervision und Hypnocoaching

Therapeutische Trance strebt – im Gegensatz zur Show-Hypnose –  körperliche und seelische Gesundheit an. Darüber hinaus ermöglicht sie erfüllende persönliche Entwicklung. Zu der besonderen Tiefe der Arbeit auf der unbewussten Ebene fügt sich der achtsame Rahmen, den ich Ihnen in meiner Privatpraxis für Psychotherapie Baden-Baden anbiete. Darin widmen wir uns gemeinsam den Themen, die Ihnen auf dem Herzen liegen.

Mit hohem Einfühlungsvermögen, konzentrierter Präsenz und meiner gesamten Erfahrung bin ich für Sie da. Mit Zeit und tiefgehendem Wissen stellen wir gemeinsam den Kontakt zur Ihrem Unbewussten und Ihren inneren Kraftquellen her. Die Arbeit in meiner Praxis ist genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. So können Sie mit Leichtigkeit Veränderungen erleben und unverhoffte Lösungen und Perspektiven finden. Wir bereiten den Weg. Dann arbeitet Ihr Unbewusstes. Für Sie.

Privatpraxis in Baden-Baden

Denn die Seele liebt eine besondere Ansprache, um zu heilen und um Verkrustetes zu schmelzen. 

Sind Sie neugierig geworden? 

Informationen zur Hypnose

Hypnose, wie ich sie seit vielen Jahren anwende, ermöglicht eine sehr behutsame und gleichzeitig kraftvolle Arbeit. Hypnose ist ein vollkommen freiwilliger Vorgang. Ich freue mich über Klienten, die mit einer Portion Offenheit und ein wenig Engagement in meine Praxis kommen.

Gabriele Lingnau Privatpraxis in Baden-Baden

Hypnose ist kooperativ und ermöglicht Ihnen innere Freiheit und Entscheidungsmöglichkeiten, die Sie mit Stärken in Verbindung bringen, die Sie bisher vielleicht nicht einmal in sich erahnt haben. In Hypnose erhöht sich innere Kontrolle – gleichzeitig entdecken Sie kreative Bilder und erhalten Botschaften Ihres Unbewussten, die Ihnen weiterhelfen.

Die Wirkung dieser Arbeit wurde in den letzten Jahren vielfältig wissenschaftlich  bewiesen. Veränderungen im Gehirn während der Hypnose erklären, warum in diesem besonderen Bewusstseinszustand so viel möglich ist. Auch das vegetative Nervensystem ist durch Hypnose besonders ansprechbar, was die beruhigende und harmonisierende Wirkung der Hypnose erklärt. Tiefe Erholung und Wohlbefinden erscheinen plötzlich ganz leicht.

Ihre Fragen zur Hypnose beantworte ich gern. Auch dazu, wie wir sie in Ihrem speziellen Fall anwenden können. 

Ich praktiziere in Baden-Baden persönlich oder online. Meine Praxis wird als reine Privatpraxis geführt. Eine Abrechnung mit den Krankenkassen ist nicht möglich. 

Wenn Sie eine Einschätzung meiner Arbeit interessiert, können Sie gern auf Jameda die Bewertungen ehemaliger Klienten nachlesen. Ich bin Mitglied der Milton-Erickson-Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und habe einen Großteil meiner Ausbildung bei der sehr bekannten Dipl.-Psych. Dr. rer. biol. hum. Agnes Kaiser-Rekkas absolviert.

Wer ich bin

Auf der Basis meiner personzentrierten Ausbildung habe ich mich weiterentwickelt und umfassendes Wissen in vielen weiteren Bereichen erworben. Neben Weiterbildungen in tiefenpsychologischer Psychotherapie, Focusing, Psychotraumatologie und Klärungsorientierter Psychotherapie hat mich vor allem die Hypnose fasziniert, mit der ich mich nun schon seit vielen Jahren intensiv auseinandersetze, und die in meiner Arbeit einen besonderen Platz einnimmt. 

Ich bin verheiratet und Mutter einer Tochter.

Ich bin  Psychotherapeutin aus Überzeugung. Nach Stationen als Gerichtssachverständige und Supervisorin in der Jugendhilfe habe ich zehn Jahre als Psychotherapeutin in einer psychosomatischen Klinik Menschen mit Suchterkrankungen unterstützt. 

1999 habe ich meine Approbation als Psychologische Psychotherapeutin mit Eintrag ins Arztregister erhalten. Seit 2007 arbeite ich in eigener hypnotherapeutischer Privatpraxis.

Autorin

Ich habe schon als Studentin Musikkritiken von Konzerten für die Münstersche Zeitung verfasst, in der Stadt, in der ich auch studiert habe. Es folgten später Artikel für die Malscher Zeitung (MAZ) und das Baden-Journal für Baden-Baden. 

Mein Buch „12 Briefe an die Seele – wie Hypnotherapie zufrieden macht“ wird 2022 veröffentlicht. 

Die Artikel stammen aus dem Baden-Journal und der MAZ. Der Essay „Wie ein bunter Strauß Gefühle“ erschien in der Zeitschrift „Person-zentriert“ 17, Herbst 2005

Wie ein bunter Strauß Gefühle

Wenn ich heute an die Encounter-Gruppe zurückdenke, überkommen mich gemischte Gefühle. Wie eine Tüte Bonbons, mit verschiedenen Papierchen eingewickelt, in zartem Cellophan, bunt durcheinander gewürfelt, einladend, mache salzig, andere süß schmeckend. Wie gut erinnere ich

Weiterlesen »

Zähneknirschen

„Meine Tochter, 31 und berufstätig, knirscht des Nachts mit ihren Zähnen. Sie hat mittlerweile alle zahnärztlichen Möglichkeiten ausgeschöpft. Jetzt wurde ihr auferlegt, eine feste Zahnspange zu tragen. Durch dieses Knirschen haben sich ihre Zähne schon

Weiterlesen »

Ständige Erkältungen

„Sehr geehrte Frau Lingnau, ich leide unter ständigen Erkältungen. Eigentlich bin ich nie ganz gesund. Oft habe ich so starke Halsschmerzen, dass ich nicht schlucken kann. Ich habe schon Kuren zur Steigerung der Abwehrkräfte gemacht

Weiterlesen »

Schlafstörungen

Claudia, 32, braucht Rat. Sie schreibt: „Seit einiger Zeit finde ich einfach nicht mehr in den Schlaf. Meine Gedanken drehen sich ständig im Kreis. Habe schon versucht, mich mit Lesen abzulenken, hilft aber nichts. Bin

Weiterlesen »

Rentner mit depressiven Verstimmungen

„Sehr geehrte Frau Lingnau, ich bin seit einem Jahr Rentner und habe mit Leidenschaft in meinem Beruf als Entwicklungsingenieur gearbeitet. Ich war wohl ein richtiger Workaholic. Heute lebe ich in einem schönen Haus mit einem

Weiterlesen »

Mutter im selben Haus

„Sehr geehrte Frau Lingnau, meine Eltern wohnen im selben Haus mit uns, wir oben, sie unten. Seit ich denken kann, hat mein Vater nie mit mir geredet, er motzte nur und hat meine Mutter furchtbar

Weiterlesen »

Kinderwunsch

„Sehr geehrte Frau Lingnau, ich habe einen sehnlichen Kinderwunsch. Leider können mein Mann und ich auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen. Daher haben wir uns an eine Kinderwunsch-Klinik gewandt. Ich habe zwei Versuche hinter mir,

Weiterlesen »

Kind mit ADHS

„Unsere Nichte, 14 Jahre jung und auf dem Gymnasium, wurde ADHS attestiert. Jetzt muss sie „Ritalin“ einnehmen. Wir sehen sie täglich mehr und mehr abnehmen. Sie ist total abgemagert. Aber auch psychologische Gespräche fanden im

Weiterlesen »

Keine Kindheitserinnerungen

„Sehr geehrte Frau Lingnau, ich bin als Jugendliche nach Deutschland gekommen und lebe seit 20 Jahren hier. Aber ich habe keine Erinnerungen an meine Kindheit in Kroatien. Das macht mir Sorgen; ich würde mich gern

Weiterlesen »

Freundin als Vertraute überfordert

„Sehr geehrte Frau Lingnau, ich habe eine dringende Frage an Sie. Ich bin 28 Jahre alt und lebe nach 2 gescheiterten Beziehungen (beide gingen fremd) allein. Ich bin ziemlich deprimiert. Mein Freundeskreis besteht zumeist aus

Weiterlesen »

Angst vor Arbeitsplatzverlust

Ein 40jähriger Angestellter hat uns geschrieben: „Ich hoffe, dass Sie mir einen Rat geben können. Ich habe einen Super-Arbeitsplatz, der mir auch sehr gefällt. Mein Arbeitgeber ist fair und loyal, die Bezahlung ist okay, ich

Weiterlesen »

Assoziationen zur Hypnose

Die Kraft loszulassen

Die Kräfte des Unbewussten für neue Wege des Seins erschließen und Unnötiges liegen lassen. Die Kraft, sich zu erheben und eigene Entscheidungen zu erwecken – und mit Leichtigkeit in Leben umzusetzen.

Gelassenheit, die Brücke zur Genesung

Gelassenheit ist eine wichtige Voraussetzung für Heilung. Wenn wir gelassen sind, warten wir nicht passiv ab, sondern ergeben uns in aktiv-zugewandter Art dem, was sich ereignet. Wenn ein Knochen zum Beispiel heilen soll, braucht er Zeit, die man am besten nicht mit Gram übersteht, sondern mit Gelassenheit und Heiterkeit des Gemüts, dass der Knochen ganz von allein weiß, wie er heilt.

Mut zur Veränderung

Leiden kann und soll sich ändern; „auf dass sich das Blatt wende“. Dafür braucht es einen gewissen Kämpfergeist, aber vor allem den Mut des Herzens oder den Löwenmut, den eine Löwenmutter hat, wenn sie ihre Jungen verteidigt.

Vertrauen auf die innere Weisheit

Innere Weisheit ist das, was uns das Unbewusste schenkt. Das Unbewusste begleitet und beschützt uns unser Leben lang. Darauf können wir vertrauen; auch, wenn wir dem Unbewussten nicht vertrauen, erledigt es seine Aufgabe. Aber mit Vertrauen hören wir leichter auf die Stimmen des Unbewussten.

Abtauchen ins Unbewusste

So wie Jules Verne eine Reise zum Mittelpunkt der Erde angetreten hat, ist die Hypnose eine Reise zum eigenen Wesen. Hypnose verspricht Freiheit.

In einer Psychotherapie darf der Humor nicht fehlen ...

"Und nehmen Sie sich nicht zu viel vor!"

Aus dem Ha-Handbuch der Psychotherapie von Bernhard Trenkle:

 

Selbstwertgefühl

Selbstwertgefühl, insbesondere das fehlende, ist laut Virginia Satir die Wurzel aller Beziehungsprobleme. Der Frosch im folgenden Märchen demonstriert, wie gesundes Selbstwertgefühl nach einer erfolgreichen Therapie aussehen kann.

 

In Heidelberg auf der Neckarwiese läuft ein Frosch in roter Badehose. Er schwingt die Hüften und proletet lautstark: „Ich bin ein Schwan! Ich bin ein Schwan!“ Zwei Entchen beobachten ihn missbilligend. Der Frosch gibt keine Ruhe. Immer wieder ertönt sein melodiöses „Ich bin ein Schwan!“ Die Enten halten es nicht mehr aus: „Jetzt halt doch mal die Luft an, Du Angeber, Du Macho, Du…“ – „Kommt mal her, ihr beiden Enten!“ tönte der Frosch. Die Enten watschelten zu ihm, und der Frosch spannte die Badehose von seinem Körper weg, so dass man in die Hose schauen kann. „Da – schaut da mal rein!“ Die Enten schauten rein und … holten tief Luft: „Mein lieber Schwan!!“

 

Dissoziation

Von Dissoziation spricht man, wenn ein Teil der Erfahrung vom Ganzen abgetrennt ist. In Trance können zum Beispiel Teile des Körpers dissoziiert sein oder auch ein Teil des Erlebens oder der Gefühle können abgespalten sein. Manche sprechen auch davon, dass jemand völlig „cool“ ist. Die folgende Geschichte zeigt, wie jahrelanges Training diese Fähigkeit zur Dissoziation zur vollen Reife ausbilden kann:

Zwei ehemalige Hypnotherapeuten, erfahren in Hetero- und Autohypnose, sind vor Jahren ausgestiegen und wandern als Landstreicher durch die Gegend. Plötzlich liegt auf der Straße rechts ein abgerissenens Bein. „Sauber, sauber“, sagt der eine cool, und der andere denkt an den alten Spruch: „Lieber arm dran als Bein ab.“ Die beiden wandern weiter. Aber schon nach ein paar Metern liegt das andere Bein. Wieder ein Stück weiter eine Hand und dann ein Oberarm. Die beiden wandern mit gleichem Tempo gemächlich weiter. Links an der Straße liegt ein Kopf, Gesicht nach unten. Der eine der beiden Ex-Kollegen dreht den Kopf herum und sagt: „Jesses, der Huber-Karle! Es wird ihm doch nichts passiert sein!?“

 

Zum Thema Alkoholsucht noch einige Arzt-Patient-Gespräche aus dem M.E.G.A.Phon 9/13:

Arzt: Trinken Sie? Patient: Oh! Gern! Wenn Sie ein Schlückchen da hätten?! * Was trinken Sie denn meistens so? – Ach, Herr Doktor, schenken Sie einfach ein, was Sie gerade da haben. * Die Medikamente müssen Sie nüchtern nehmen. – Das wird sich nicht sehr oft realisieren lassen. * Ich finde nichts. Vielleicht liegt es am Alkohol. – Das macht nichts, Herr Doktor. Ich komme wieder, wenn Sie wieder nüchtern sind. * Ihre Symptome könnten mit dem Alkohol zusammenhängen. Sie sollten drei Monate den Alkoholkonsum stark einschränken. Dann sehen wir, ob die Symptome zurückgehen. – Könnte ich nicht drei Monate etwas mehr trinken? Dann sehen wir, ob die Symptome schlimmer werden?

 

Aus der Korrespondenz von Versicherungen:

„Jeden Tag bekomme ich Rechnungen, auch von Ihnen. Diese landen zunächst in einem großen Topf. Einmal im Monat rühre ich in dem Topf herum und fische eine Rechnung heraus, die ich dann auch bezahle. Ich darf Sie also bitten, solange zu warten, bis das große Los Sie trifft.“

„Plötzlich kreuzte der Baum meinen Weg.“

„Der alte Mann schaffte es nicht mehr auf die andere Straßenseite.“

Kontakt

Sie erreichen mich gut unter 07221 / 9733664 oder unter 0178 / 3344866. Bitte hinterlassen Sie mir eine Nachricht; ich rufe Sie schnellstmöglich zurück.

Scroll to Top